DO CO Aktie

Wir haben für dich die DO CO Aktie von Profis analysieren lassen. ezzy unterstützt dich durch Aktienanalysen von wichtigen Aktiengesellschaften aus den großen Aktienindizes beim Handeln und Investieren. Nutze das Wissen unserer Profis, um dir bei deinen Handels- und Investitionsentscheidungen eine eigene Meinung zu bilden.

Inhaltsverzeichnis

DO & CO Aktienkurs

Handelszeiten

Reguläre Handelssitzung: 09:00 – 17:30
Verfügbarkeitszeit insgesamt: 08:00 – 22:00

Kurzbeschreibung DO & CO AG

Die am Wiener Stephansplatz ansässige DO & CO AG ist ein weltweit bedeutender Catering-Konzern. Die Firma liefert dabei für diverse Airlines wie u. a. die Lufthansa-Gruppe, British Airlines, KLM Air-France und Emirates die Board-Menüs. Daneben bietet das Unternehmen auch gastronomische Lösungen für internationale Großveranstaltungen an. Außerdem betreibt die Gesellschaft hochwertige Restaurants, die sich u. a. in Flughäfen und Hotels befinden. Jährlich werden an den 31 Standorten dabei mehr als 4,6 Mio. Gäste bedient. Somit ist die DO & CO AG auch auf diesem Feld ein größerer internationaler Player.

DO CO Aktie Fundamentale Analyse

Wettbewerbsposition und Geschäftsentwicklung der DO CO Aktie

Die Ursprünge der DO & CO AG gehen auf ein Feinkostgeschäft in Wien zurück, das im Jahr 1981 vom immer noch amtierenden Vorstandsvorsitzenden Attila Dogudan gegründet wurde. Einen weiteren Meilenstein stellt das Jahr 1987 da, als das Unternehmen das Catering für die damalige Lauda Air übernahm. Der Bereich Event-Catering, der bspw. auch für Formel-1-Rennen tätig ist, nahm den Betrieb schließlich im Jahr 1992 auf. Zwischen den Jahren 2012 und 2016 betreute die Gesellschaft dann auch das Catering in ÖBB-Zügen. Dies sorgte zeitweise allerdings für eine negative Reputation, da die installierte Subunternehmerstruktur aufgrund von Lohndumping-Vorwürfen in die Schlagzeilen geriet.

Umsatzentwicklung

In den vergangenen beiden Jahrzehnten verzeichnete die Firma lange ein vergleichsweise starkes Wachstum. Denn wurden im Fiskaljahr 2001/2002 (per Ende März) lediglich 91,8 Mio. Euro umgesetzt, so stiegen die Erlöse bis zum Geschäftsjahr 2023 (per Ende März) auf 1,42 Mrd. Euro an. Während der Coronapandemie musste das Unternehmen dann wenig überraschend heftige Umsatzeinbußen hinnehmen und rutschte in die roten Zahlen. Ein Blick auf die Umsatzverteilung zeigt zudem, dass der Bereich Flugzeug-Catering (Belieferung von rund 60 Fluggesellschaften) rund 70 % der Gesamterlöse einbringt. Währenddessen spülen das Event-Catering-Geschäft etwa 15 % und das Management von Restaurants, Lounges und Hotels weitere 14 % in die Kassen. Aktuell verfügt DO & CO über eine vergleichsweise solide Wettbewerbsposition, auch wenn am internationalen Catering-Markt ein langfristig harter Wettbewerb herrscht. Dementsprechend ist das Margenpotenzial jedoch langfristig vergleichsweise unterdurchschnittlich.

Aktienentwicklung

An der Wiener Börse wird die DO CO Aktie seit 1998 gehandelt. Die Aufnahme in den Leitindex ATX erfolgte dann im Jahr 2016. Der aktivste Handel mit der Aktie findet an der Börse Wien und der Borsa Istanbul statt. Seitdem zeigte sich der Anteilschein vergleichsweise volatil. Dabei befand sich das Papier in den letzten Jahren in einer hochvolatilen Seitwärtsbewegung. Im Februar 2023 gelang der Aktie schließlich der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Dies sorgte schließlich für einen Anstieg bis fast an die 140-Euro-Marke.  

DO CO

DO CO Aktie Kennzahlen

Umsatz, EBIT und Nettogewinn jeweils in Mrd. Euro per Ende März (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2021

2022

2023

Umsatz

253

705

1.420

EBIT

-27,3

42,4

85,7

Nettogewinn

-35,5

11

33,6

Anzahl Aktien (in Mio.)

9,74

9,74

9,74

Gewinn Aktie

-3,64

1,13

3,37

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Zukünftige fundamentale Entwicklung der DO CO Aktie

Die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2023/2024 fielen gut aus. Dementsprechend stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 39 % auf 400,9 Mio. Euro. Ohne negative Währungseffekte (v. a. Türkische Lira) in Höhe von 61,7 Mio. Euro läge der Konzernerlös zudem nochmals höher. Insbesondere der Event-Catering-Bereich glänzte dabei mit hohen Zuwächsen und dem besten Quartal in der Unternehmensgeschichte. Das operative Ergebnis (EBIT) sprang ebenfalls um 93 % nach oben und erreichte einen Wert von 28,7 Mio. Euro. Die EBIT Marge stieg somit von 5,1 auf 7,2 %, was von den Investoren sehr positiv aufgenommen wurde. Netto blieb zudem ein Gewinn von 15,4 Mio. Euro übrig. Positiv zu werten ist außerdem die seit mehreren Quartalen fallende Verschuldungsquote.

Für die Zukunft gehen Analysten im Konsens von spürbar steigenden Umsätzen und Nettogewinnen aus. Diese werden wiederum von einer steigenden Margenentwicklung getragen. Eine stärkere Abkühlung der Weltwirtschaft und somit auch des Konsumentenverhaltens könnte allerdings Spuren in der Umsatz- und Gewinnentwicklung hinterlassen. Dementsprechend könnten sich die Schätzungen als zu optimistisch erweisen.

Analystenschätzungen im Konsens (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2024

2025

2026

Umsatz Mrd. (e)

1,68

1,92

2,03

Nettogewinn Mio. (e)

66,1

87,4

97,5

Umsatzrendite (e)

7,35 %

7,81 %

7,89 %

KGV (e)

16,9

13,1

11,4

Dividende Aktie (e)

1,00

1,86

2,61

Dividendenrendite (e)

0,93 %

1,72 %

2,42 %

Fazit und Einschätzung

Do & Co hat eine führende Stellung im Catering-Bereich und kooperiert dabei mit mehr als 60 Fluggesellschaften. Die zuletzt wieder steigende Marge ist dabei positiv zu werten. Allerdings könnten sich die derzeit optimistischen Analystenerwartungen insbesondere im Fall einer wirtschaftlichen Abkühlung als zu positiv erweisen. Neuengagements drängen sich auf dem aktuellen Kursniveau daher nicht auf.

DO CO in EUR
Abb. 2) DO & CO in EUR, Quelle: TradingView

Optionen auf DO & CO handeln

Optionen nicht handelbar

Dies ist eine der wenigen Aktien, worüber kein Optionshandel angeboten wird.

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

DO & CO Aktie
  • Tickersymbol: DOC
  • Land: Österreich
  • Währung: Euro
  • Index: ATX
  • Optionen verfügbar: Nein
Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen