McDonald’s Aktie

Wir haben für dich die McDonald’s Aktie von Profis analysieren lassen. ezzy unterstützt dich durch Aktienanalysen von wichtigen Aktiengesellschaften aus den großen Aktienindizes beim Handeln und Investieren. Nutze das Wissen unserer Profis, um dir bei deinen Handels- und Investitionsentscheidungen eine eigene Meinung zu bilden.

Inhaltsverzeichnis

McDonald’s Aktienkurs

Handelszeiten

Reguläre Handelssitzung: 15:30 – 22:00
Verfügbarkeitszeit insgesamt: 10:00 – 02:00

Kurzbeschreibung McDonald’s

Die McDonald’s Corporation betreibt zusammen mit ihren Franchisenehmern rund 38 700 Schnellrestaurants mit dem goldenen „M“. Dies macht die Firma dabei zum weltweit führenden Anbieter innerhalb der Systemgastronomie. Mit einer Präsenz in 120 Ländern ist die Firma zudem auf jedem Kontinent vertreten. Dabei ist der Konzern jedoch in einigen Regionen Afrikas sowie in mehreren Ländern im Nahe Osten noch nicht zu finden. Aktuell besuchen jeden Tag rund 69 Mio. Kunden eine McDonald’s-Filiale, was ungefähr der Bevölkerung von Frankreich entspricht. Zwar wird der Konzern aufgrund seines ungesunden Essens von vielen Ernährungsexperten kritisiert. Dennoch verfügt McDonald’s über einen hohen Anteil von Stammkunden, was künftige Erlöse besser planbar macht.

McDonald’s Aktie Fundamentale Analyse

Wettbewerbsposition und Geschäftsentwicklung der McDonald’s Aktie

Die weltweit erste McDonald’s-Filiale wurde im Jahr 1940 von den Geschwistern Richard und Maurice McDonald eröffnet. Nachdem die Firma in jetziger Form im Jahr 1955 von Ray Kroc ins Leben gerufen worden war, vollzog McDonald’s ein sprunghaftes Wachstum in den USA. Insgesamt kam das Konzept der Schnellrestaurants bei den US-Amerikanern gut an, da mit der Marke auch ein Qualitätsversprechen verbunden ist. Ab dem Jahr 1970 expandierte der Konzern dann auch zunehmend außerhalb von Nordamerika. Dabei fasste das Unternehmen zunächst in Westeuropa sowie in Australien Fuß. Später expandierte die Gesellschaft zudem in Lateinamerika, Osteuropa und Asien.

Wettbewerber und Franchisenehmer

Aktuell ist McDonald’s im Fast-Food-Geschäft einem intensiven Wettbewerb ausgesetzt. Dabei konkurriert der Konzern mit anderen Ketten aus dem Bereich der Systemgastronomie, aber auch mit unzähligen kleineren Betrieben. Weltweit hat McDonald’s im Jahr 2019 in seinen Restaurants Produkte im Wert von 100 Mrd. US-Dollar verkauft. Ein Großteil der Erlöse ist dabei jedoch den Franchisenehmern zuzurechnen, die aktuell einen Großteil der Betriebe operativ führen. Da McDonald’s auf sein Franchisesystem anstatt auf eigene Betriebe setzt, entwickelten sich die Umsätze in der Konzernbilanz seit 2014 in der Tendenz rückläufig. Dies ist allerdings keinesfalls kritisch zu betrachten. Denn die Firma konnte im Jahr 2021 einen Rekordgewinn von 7,55 Mrd. US-Dollar einfahren konnte.  

Im Jahr 2020 wurde das Unternehmen stark von der Coronapandemie getroffen, die insgesamt massive negative Auswirkungen auf die Branche der Systemgastronomie hatte. Dennoch konnte der Konzern immerhin einen Nettogewinn von 4,73 Mrd. US-Dollar erwirtschaften. Dadurch zeigt sich, dass das Geschäftsmodell, das sich vornehmlich auf Franchisenehmer stützt, auch in Pandemiezeiten gut funktioniert. Allerdings dürften auch viele Vertragspartner von McDonald’s Einbußen erlitten haben, was sich aber tatsächlich nicht in der Konzernbilanz widerspiegelt.

McDonald’s Aktie Kennzahlen

Umsatz, EBIT und Nettogewinn jeweils in Mrd. US-Dollar (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2020

2021

2022

 

Umsatz

19,21

23,22

23,18

 

EBIT

7,06

10,07

10,38

 

Nettogewinn

4,73

7,55

6,18

 

Anzahl Aktien (Mio.)

745,1

747,2

732,4

 

Gewinn Aktie

6,31

10,00

8,33

 
Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Zukünftige fundamentale Entwicklung der McDonald’s Aktie

In den ersten beiden Quartalen 2023 generierte die Burger-Kette dank Volumen- und Preiserhöhungen einen Umsatz von 12,4 Mrd. US-Dollar und damit 9 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis in Höhe von 5,64 Mrd. US-Dollar stieg dabei sogar um 40 % an. Für das Jahr 2023 sind die Analysten an der Wall Street ebenfalls optimistisch gestimmt. Denn der Konzernumsatz soll auf 25,42 Mrd. US-Dollar anziehen. Währenddessen soll der Nettogewinn gar ein neues Allzeithoch von 8,33 Mrd. US-Dollar erklimmen. Auch für die beiden nachfolgenden Geschäftsjahre stehen die Vorzeichen beim Umsatz und Gewinn weiter auf grün. Langfristig bleibt allerdings abzuwarten, wie populär McDonald’s in Zukunft bleiben wird. Denn die Produkte verfügen in weiten Verbraucherkreisen über eine schlechte Reputation hinsichtlich der Auswirkungen auf die Gesundheit. Infolgedessen ergeben sich somit langfristige Risiken für die Aktionäre.

Analystenschätzungen im Konsens (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2023

2024

2025

Umsatz Mrd. $ (e)

25,42

27,13

28,72

Nettogewinn Mrd. $ (e)

8,33

8,99

9,54

Umsatzrendite (e)

46,0 %

46,4 %

46,6 %

KGV (e)

25,3

23,2

21,4

Dividende Aktie $ (e)

6,14

6,46

7,06

Dividendenrendite (e)

2,13 %

2,24 %

2,45 %

Fazit und Einschätzung

Die weltweit bekannte Fast-Food-Kette ist dank ihres Franchise-Geschäftsmodells eine echte Gelddruckmaschine. Zudem handelt es sich dabei um eine relativ schwankungsarme Aktie. Langfristig orientierte Investoren können daher auf weitere Wertsteigerungen hoffen. Denn der Konzern nutzte die hohen Gewinne zuletzt, um massiv eigene Aktien zurückzukaufen. Gleichzeitig hat das Unternehmen so die eigene Dividende gesteigert. Charttechnisch befindet sich die Aktie ohnehin in einem Bullenmarkttrend.

McDonald's in USD
Abb. 1) McDonald's in USD, Quelle: TradingView

Optionen auf McDonald’s handeln

Beispiel mit echten Zahlen für eine Short Put Option auf die McDonald’s Aktie

Die McDonald’s Aktie steht bei Verfassen dieses Artikels bei 289 $. Beim Verkauf einer Put-Option mit dem Ausübungspreis bei 280 $ und einem Monat Laufzeit bekommen wir 179 $ Optionsprämie direkt ins Depot gebucht. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit unter 280 $, dann kaufen wir 100 Stück McDonalds Aktien zum Preis von 280 $ pro Stück. Die Optionsprämie dürfen wir dabei behalten. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit über 280 $, dann müssen wir die Aktien nicht kaufen. Die Optionsprämie dürfen wir dennoch behalten. Egal wie es ausgeht: Durch die Optionsprämie konnten wir eine Rendite von 0,62 % erwirtschaften.

Vorhandene Börsen für den Handel auf McDonalds Aktienoptionen: AMEX, BATS, BOX, CBOE, CBOE2, EDGX, EMERALD, GEMINI, ISE, MERCURY, MIAX, NASDAQBX, NASDAQOM, PEARL, PHLX, PSE

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

McDonald’s Aktie
  • Tickersymbol: MCD
  • Land: Vereinigte Staaten
  • Währung: US-Dollar
  • Index: Dow Jones
  • Optionen verfügbar: Ja
Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen