Merck & Co Aktie

Wir haben für dich die Merck & Co Aktie von Profis analysieren lassen. ezzy unterstützt dich durch Aktienanalysen von wichtigen Aktiengesellschaften aus den großen Aktienindizes beim Handeln und Investieren. Nutze das Wissen unserer Profis, um dir bei deinen Handels- und Investitionsentscheidungen eine eigene Meinung zu bilden.

Inhaltsverzeichnis

Merck & Co Aktienkurs

Handelszeiten

Reguläre Handelssitzung: 15:30 – 22:00
Verfügbarkeitszeit insgesamt: 10:00 – 02:00

Kurzbeschreibung Merck & Co

Der amerikanische Pharmakonzern Merck & Co. Inc. zählt mit einem Umsatz von rund 59 Mrd. US-Dollar im Jahr 2022 sowie mit 68 000 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Playern innerhalb seiner Branche. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 275 Mrd. US-Dollar notiert der Konzern in den USA somit auf Platz 3 hinter Eli Lilly und Johnson & Johnson. Außerhalb der Vereinigten Staaten tritt das Unternehmen allerdings unter der Bezeichnung MSD auf, um Verwechslungen mit dem deutschen DAX-Konzern Merck KGaA zu vermeiden. Das Produktportfolio des in Kenilworth, New Jersey, ansässigen Unternehmens ist breit gefächert und umfasst u. a. die Bereiche Onkologie, Infektionskrankheiten sowie Impfstoffe. 

Merck & Co Aktie Fundamentale Analyse

Wettbewerbsposition und Geschäftsentwicklung der MRK Aktie

Die Ursprünge des US-Unternehmens Merck & Co gehen auf die ehemalige Darmstädter Muttergesellschaft Merck zurück,. Diese expandierte 1891 schließlich in die Vereinigten Staaten. Nachdem die USA gegen Deutschland in den Ersten Weltkrieg eingetreten waren, wurde das US-Geschäft des deutschen Konzerns im Jahr 1917 beschlagnahmt und eigenständig weitergeführt. Hieraus entstand daraufhin die Firma Merck & Co, deren Aktie mittlerweile Bestandteil im Dow-Jones-Index ist. Aktuell ist die US-Firma weitaus größer als die ehemalige deutsche Mutterfirma. Dabei betrug die Marktkapitalisierung des Unternehmens Mitte November 2021 stattliche 209 Mrd. US-Dollar. In den USA wird dabei fast die Hälfte des Gesamterlöses generiert, während die EMEA-Region mit 27 % an zweiter Stelle folgt.

Aktienentwicklung

An der New York Stock Exchange tendiert die Aktie der Firma Merck & Co seit Anfang 2009 in einem kontinuierlichen Aufwärtstrend. Dieser ließ den Kurs im Oktober 2022 schließlich über das bis dato gültige Allzeithoch aus dem Jahr 2000 ausbrechen. Zwischen den Jahren 2010 und 2019 konnte der US-Konzern seine Erlöse zwar kaum nennenswert steigern, dafür überzeugte die Investoren zuletzt die hohe Profitabilität des Pharmaunternehmens. Denn die Firma erzielte in den Jahren 2018 und 2019 eine Nettoumsatzrendite von 21,0 % bzw. 14,7 %. Somit hat Merck & Co ein außerordentlich hohes Profitabilitätsniveau erreicht.

Produktportfolio

Merck & Co hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von verschreibungspflichtigen therapeutischen Produkten und Impfstoffen spezialisiert. Mit einem Umsatzanteil von rund 85 % bildet der Verkauf von pharmazeutischen Produkten dabei das Kerngeschäft des Konzerns. Hierzu gehören bspw. Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck, Osteoporose, Arteriosklerose, Atemwegserkrankungen, bakteriellen und Pilzerkrankungen etc. Außerdem sind die Amerikaner im Bereich von Impfstoffen und Tierarzneimitteln aktiv.

Insgesamt ist Merck & Co im Wettbewerb gut aufgestellt. Dabei steht aber auch der US-Großkonzern zunehmend unter einem gewissen Innovationsdruck, stetig neue Blockbuster-Medikamente zu entwickeln. Denn mit ablaufendem Patentschutz treten häufig rasch günstigere Generika-Hersteller auf, die die Margen bei dem jeweiligen Wirkstoff für das Unternehmen drastisch reduzieren. Die Pipeline ist derzeit aber gut gefüllt. Denn Stand August 2023 befinden sich über 80 Medikamente in Phase 2 und über 30 Medikamente in Phase 3. Darüber hinaus gab Merck im April 2023 bekannt, Prometheus Biosciences, ein biopharmazeutisches Unternehmen in der klinischen Phase mit Schwerpunkt auf Immunologie, für fast 10,8 Mrd. US-Dollar in bar zu erwerben. „Die Vereinbarung mit Prometheus wird unsere wachsende Präsenz in der Immunologie beschleunigen, wo weiterhin ein erheblicher ungedeckter Bedarf bei den Patienten besteht“, kommentierte Robert Davis, Vorstandschef von Merck & Co.

Merck & Co Aktie Kennzahlen

Umsatz, EBIT und Nettogewinn jeweils in Mrd. US-Dollar (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2020

2021

2022

Umsatz

47,99

48,70

59,28

EBIT

16,95

17,70

22,52

Nettogewinn

7,07

13,05

14,52

Anzahl Aktien (Mio.)

2.530

2.526

2.535

Gewinn Aktie

2,78

5,14

5,71

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Zukünftige fundamentale Entwicklung der Merck & Co Aktie

Nach den massiven Sprüngen beim Umsatz und vor allem beim Nettogewinn in den Geschäftsjahren 2021 und 2022 dürfte der Umsatz 2023 auf hohem Niveau stagnieren. Der Nettogewinn soll Analysten zufolge allerdings von 14,5 Mrd. US-Dollar auf 5,4 Mrd. US-Dollar sinken. Dies stellt allerdings lediglich einen Sondereffekt aufgrund der Übernahme von Prometheus Biosciences dar. Bereits im kommenden Geschäftsjahr 2024 dürfte der Nettogewinn somit wieder deutlich anspringen und fast 19 Mrd. US-Dollar erreichen. Die hohe Umsatzrendite von über 40 % unterstreicht dabei die Wettbewerbsfähigkeit des Geschäftsmodells. Dennoch muss Merck auch in Zukunft stetig bei der Entwicklung neuer Wirkstoffe liefern. Denn auch aus dem schnell wachsenden Biotech-Sektor tritt weltweit immer mehr Konkurrenz für die Firma auf. Auch sollten Anleger daher an die für den Sektor nicht ungewöhnlichen regulatorischen Risiken denken.

Analystenschätzungen im Konsens (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2023

2024

2025

Umsatz Mrd. $ (e)

59,12

62,41

66,46

Nettogewinn Mrd. $ (e)

5,39

18,96

21,25

Umsatzrendite (e)

18,9%

41,8%

43,6%

KGV (e)

51,3

14,3

12,8

Dividende Aktie $ (e)

2,93

3,24

3,53

Dividendenrendite (e)

2,70%

2,98%

3,24%

Fazit und Einschätzung

Merck gehört mit kontinuierlichem Wachstum, hohen Rentabilitätskennzahlen und vielen potenziellen Medikamenten in der Pipeline zu den Spitzenperformern im Gesundheitssektor. Dank hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie strategischen Zukäufen dürfte sich die Rentabilität des Unternehmens auch in Zukunft als widerstandsfähig erweisen. Die anlegerfreundliche Dividendenpolitik, die sich durch Aktienrückkäufe und Dividendensteigerungen seit nunmehr 13 Jahren auszeichnet, spricht ebenfalls für die Pharmaaktie. Anleger, die einen Qualitätswert suchen, sollten die Aktie, der 2022 ein charttechnisch wichtiger Ausbruch gelang, daher weiter halten. Neueinstiege bieten sich hingegen in Korrekturphasen an.

Merck & Co. in USD
Abb. 1) Merck & Co. in USD, Quelle: TradingView

Optionen auf Merck & Co handeln

Beispiel mit echten Zahlen für eine Short Put Option auf die Merck & Co Aktie

Die Merck & Co. Aktie steht bei Verfassen dieses Artikels bei 109 $. Beim Verkauf einer Put-Option mit dem Ausübungspreis bei 100 $ und einem Monat Laufzeit bekommen wir 40 $ Optionsprämie direkt ins Depot gebucht. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit unter 100 $, dann kaufen wir 100 Stück Merck & Co. Aktien zum Preis von 100 $ pro Stück. Die Optionsprämie dürfen wir dabei behalten. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit über 100 $, dann müssen wir die Aktien nicht kaufen. Die Optionsprämie dürfen wir dennoch behalten. Egal wie es ausgeht: Durch die Optionsprämie konnten wir eine Rendite von 0,4 % erwirtschaften.

Vorhandene Börsen für den Handel auf Merck & Co. Aktienoptionen: AMEX, BATS, BOX, CBOE, CBOE2, EDGX, EMERALD, GEMINI, ISE, MERCURY, MIAX, NASDAQBX, NASDAQOM, PEARL, PHLX, PSE

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

Merck & Co Aktie
  • Tickersymbol: MRK
  • Land: Vereinigte Staaten
  • Währung: US-Dollar
  • Index: Dow Jones
  • Optionen verfügbar: Ja
Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen