Verbund Aktie

Wir haben für dich die Verbund Aktie von Profis analysieren lassen. ezzy unterstützt dich durch Aktienanalysen von wichtigen Aktiengesellschaften aus den großen Aktienindizes beim Handeln und Investieren. Nutze das Wissen unserer Profis, um dir bei deinen Handels- und Investitionsentscheidungen eine eigene Meinung zu bilden.

Inhaltsverzeichnis

Verbund Aktienkurs

Handelszeiten

Reguläre Handelssitzung: 09:00 – 17:30
Verfügbarkeitszeit insgesamt: 08:00 – 22:00

Kurzbeschreibung Verbund AG

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 26 Mrd. Euro zählt das in Wien ansässige Versorgungsunternehmen Verbund AG zu den wertvollsten Konzernen in Österreich. Mehrheitlicher Eigentümer mit einem Anteil von 51 % ist dabei die Republik Österreich. Zudem befinden sich rund 30 % der Aktien im Besitz von regionalen Energieversorgern. Daher sind die Handelsvolumina bei diesem Papier vergleichsweise gering. Dennoch war das Papier an der Wiener Börse in den vergangenen Jahren überaus beliebt. Denn die Verbund AG produziert rund 95 % des Stroms aus erneuerbaren Energien. Dabei setzt der Konzern einen klaren Schwerpunkt auf das Thema Wasserkraft. Die sich in Österreich und Bayern befindlichen Anlagen verfügen dazu über eine Kapazität von immerhin 8200 Megawatt. Insgesamt sind für die hochprofitable Gesellschaft rund 2870 Mitarbeiter tätig. Zu berücksichtigen ist dabei jedoch, dass Wasserkraftwerke mit vergleichsweise wenig Personal betrieben werden können.

Verbund Aktie Fundamentale Analyse

Wettbewerbsposition und Geschäftsentwicklung der Verbund Aktie

Die Verbund AG wurde in ihrer heutigen Form im Jahr 1947 gegründet, nachdem das zweite Verstaatlichungsgesetz verabschiedet worden war. Strategisch kam der Firma eine hohe Bedeutung zu, da nach dem Zweiten Weltkrieg eine erhebliche Menge an neuen Stromerzeugungskapazitäten notwendig war, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Insgesamt setzte die Gesellschaft dabei stark auf Wasserkraft. Denn Österreich eignet sich aufgrund seiner Topografie im Gegensatz zur Norddeutschen Tiefebene bestens für diese Art der Energieerzeugung. Nach einer Gesetzesänderung im Jahr 1987 wurde schließlich eine Teilprivatisierung des Unternehmens möglich, auch wenn rechtlich immer noch 51 % aller Aktien in Staatsbesitz verbleiben mussten. Nach dem EU-Beitritt Österreichs zum 1. Jänner 1995 fand dann eine Liberalisierung des Strommarktes in der Alpenrepublik statt. Das zwang die Verbund AG letztlich zu Änderungen ihres Geschäftsmodells. Mittlerweile ist der Konzern aber überaus erfolgreich und bestens im Markt positioniert.

Umsatzentwicklung

In den vergangenen beiden Dekaden konnte die Verbund AG ihre Erlöse zumeist deutlich ausbauen. Denn zwischen den Jahren 2002 und 2022 steigerte der Konzern seine Erlöse von 2,07 Mrd. auf 10,35 Mrd. Euro steigern. Das Geschäftsjahr 2022 stellt aufgrund der extremen Anstiege bei den Strompreisen allerdings einen absoluten Ausnahmefall dar. Gleichzeitig erwirtschaftete die Firma häufig zweistellige Nettoumsatzrenditen. Somit zählt der Konzern zu den profitabelsten Großunternehmen Österreichs. Auch wenn im Rezessionsjahr 2020 die Umsätze zeitweilig deutlich fielen, verfügt die Gesellschaft dennoch über ein starkes Zukunftspotenzial. Denn Wasserenergie kann zum einen sehr klimafreundlich produziert werden. Zum anderen ist die Verbund AG somit weitgehend unabhängig von der volatilen Gaspreisentwicklung, die sich für viele andere Stromerzeuger zuletzt als problematisch erwiesen hat.

Verbund

Stromerzeugung aus Wasserkraft

In Österreich werden etwa zwei Drittel der gesamten Stromerzeugung aus Wasserkraft gewonnen. Der Großteil dieser Energie stammt dabei aus den Kraftwerken von Verbund. Darüber hinaus ist der Versorger auch der führende Wasserkraftstromerzeuger in Bayern. Dementsprechend produzieren die Österreicher in der Heimat und in Deutschland zusammengerechnet 33 Mrd. kWh Strom pro Jahr. Auch international ist Verbund als Spezialist für Wasserkraft anerkannt. Schließlich erstreckt sich die Expertise der Österreicher über mehrere Jahrzehnte in Planung, Bau und Betrieb von Lauf- und Speicherkraftwerken.

Aktienentwicklung und erste Ergebnisse 2023

An der Börse befindet sich die Verbund Aktie übergeordnet in einem starken Aufwärtstrend, auch wenn der Titel seit etwa einem Jahr eine wohlverdiente Korrektur absolviert.

Die Ergebnisse zum ersten Halbjahr 2023 zeigen zudem ein erfreuliches Bild. Dementsprechend stieg der Konzernerlös um 41 % auf 6,69 Mrd. Euro. Währenddessen konnte auch das Konzernergebnis um 58 % auf 1,29 Mrd. Euro zulegen. Höhere Terminmarktpreise für Strom spielten dem Konzern ebenso in die Karten wie die erhöhe Produktion aus Wind und Photovoltaik. Denn die Nettoverschuldung sank im gleichen Zeitraum um ein Viertel auf 2,94 Mrd. Euro.

Verbund Aktie Kennzahlen

Umsatz, EBIT und Nettogewinn jeweils in Mrd. Euro (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2020

2021

2022

Umsatz

3,24

0,90

10,35

EBIT

0,91

1,16

2,63

Nettogewinn

0,63

0,74

1,72

Anzahl Aktien (in Mio.)

347

347

347

Gewinn Aktie

1,82

2,51

4,94

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Zukünftige fundamentale Entwicklung der Verbund Aktie

Für das Geschäftsjahr 2023 erwartet das Management des Konzerns ein berichtetes Konzernergebnis zwischen 2,05 Mrd. und 2,3 Mrd. Euro. Die Ausschüttungsquote soll dabei zwischen 45 % und 55 % betragen, was die Nachhaltigkeit der Dividendenzahlung unterstreicht. Der Vorstand wies anlässlich der Vorlage der Halbjahresergebnisse allerdings darauf hin, dass dieser Ergebnisausblick und die Angabe zur Ausschüttungsquote vorbehaltlich etwaiger negativer Auswirkungen möglicher energiepolitischer Maßnahmen – Stichwort: Gewinnabschöpfung – erfolgen. Denn bisher kostete die staatliche Gewinnabschöpfung den Konzern nach Presseberichten bereits 180 Mio. Euro. Finanzvorstand Kollman rechnet für 2023 somit mit einem Betrag von 300 bis 800 Mio. Euro.

Insgesamt ist Verbund für die Zukunft gut aufgestellt: Denn im Rahmen der Energiewende werden regenerative Energien wie Wasser- und Windenergie sowie PV sehr gefragt sein. Auch beim Thema Netze und Speicher sind die Österreicher positioniert. Die überaus hohe Profitabilität sollte es der Verbund AG somit langfristig ermöglichen, hohe Investitionen in den Ausbau von erneuerbaren Energien zu tätigen. Das macht auf Dauer wiederum eine deutliche Expansion der Gesellschaft möglich.

Analystenschätzungen im Konsens (Quellen: Finanzen.net und marketscreener.com)

Jahr

2023

2024

2025

Umsatz Mrd. (e)

13,00

13,17

12,40

Nettogewinn Mio. (e)

2,28

2,30

2,12

Umsatzrendite (e)

27,5 %

26,4 %

25,4 %

KGV (e)

11,5

11,4

12,4

Dividende Aktie (e)

3,32

3,34

3,08

Dividendenrendite (e)

4,40 %

4,42 %

4,07 %

Fazit und Einschätzung

Die Verbund Aktie ist für langfristige Anleger ein solides Investment. Denn die solide Bilanz, das zukunftsträchtige Geschäftsmodell mit Schwerpunkt Wasserkraft und die attraktive Dividende stellen allesamt Pluspunkte dar. Die derzeitige Korrekturphase der Aktie, die bereits etwa ein Drittel vom Allzeithoch abgegeben hat, können Investoren somit durchaus für einen Einstieg nutzen.

Verbund in EUR
Abb. 1) Verbund in EUR, Quelle: TradingView

Optionen auf Verbund handeln

Beispiel mit echten Zahlen für eine Short Put Option auf die Verbund Aktie

Die Verbund Aktie steht bei Verfassen dieses Artikels bei 76 €. Beim Verkauf einer Put-Option (Short Put) mit dem Ausübungspreis bei 70 € und etwa sechs Wochen Laufzeit bekommen wir 77 € Optionsprämie direkt ins Depot gebucht. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit unter 70 €, dann kaufen wir 100 Stück Verbund Aktien zum Preis von 70 € pro Stück. Die Optionsprämie dürfen wir dabei behalten. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit über 70 €, dann müssen wir die Aktien nicht kaufen. Die Optionsprämie dürfen wir dennoch behalten. Egal wie es ausgeht: Durch die Optionsprämie konnten wir eine Rendite von 1,1 % erwirtschaften.

Vorhandene Börsen für den Handel auf Verbund Aktienoptionen: EUREX

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

Verbund Aktie
  • Tickersymbol: VER
  • Land: Österreich
  • Währung: Euro
  • Index: ATX
  • Optionen verfügbar: Ja
Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen