Vienna Insurance Aktie

Wir haben für dich die Vienna Insurance Aktie von Profis analysieren lassen. ezzy unterstützt dich durch Aktienanalysen von wichtigen Aktiengesellschaften aus den großen Aktienindizes beim Handeln und Investieren. Nutze das Wissen unserer Profis, um dir bei deinen Handels- und Investitionsentscheidungen eine eigene Meinung zu bilden.

Inhaltsverzeichnis

Vienna Insurance Aktienkurs

Handelszeiten

Reguläre Handelssitzung: 09:00 – 17:30
Verfügbarkeitszeit insgesamt: 08:00 – 22:00

Kurzbeschreibung Vienna Insurance Group AG

Mit insgesamt etwa 29 000 Mitarbeitern zählt die Vienna Insurance Group AG (Kurzform: VIG) zu den größeren europäischen Versicherungskonzernen. Aktuell ist die Firma in 30 Ländern aktiv. Die jeweiligen Märkte und 28 Mio. Kunden werden dabei durch insgesamt 50 Versicherungsgesellschaften bedient. Ein bedeutender geografischer Schwerpunkt der Geschäftsaktivitäten liegt vor allem in Zentral- und Osteuropa. Dabei agiert die VIG-Gruppe zumeist mit einem eigenen Markenauftritt in den jeweiligen Staaten. Ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodells liegt hierbei im lokalen Unternehmertum. Daher sind die Entscheidungswege in den jeweiligen Tochtergesellschaften vergleichsweise kurz. Mit einem Anteil von 72 % ist der Wiener Städtische Versicherungsverein größter Aktionär der Gesellschaft. Dementsprechend sind die Handelsumsätze bei der ATX-Aktie vergleichsweise gering.

Vienna Insurance Aktie Fundamentale Analyse

Wettbewerbsposition und Geschäftsentwicklung der VIG Aktie

Die Ursprünge der Versicherung gehen auf das Jahr 1824 zurück. Denn damals wurde die älteste der drei Gesellschaften, aus denen der VIG-Konzern hervorging, gegründet. Ein weiterer Meilenstein fand sodann mit dem Bau des Ringturms im Jahr 1955 statt, der nach der Errichtung als Unternehmenszentrale genutzt wurde und zu dieser Zeit das erste Bürohochhaus in Europa darstellte. Ab dem Jahr 1989 nutzte die Firma ihre geografische Nähe zu den osteuropäischen Märkten und expandierte schließlich zunehmend in diese Region. Für die Finanzierung des weiteren Wachstums wurde das Unternehmen im Jahr 1994 dann in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Beinahe gleichzeitig wurden 11 % des Grundkapitals in Form von Vorzugsaktien an die Wiener Börse gebracht. Ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodells stellt die enge Kooperation mit dem Kreditinstitut Erste Group Bank AG dar. Diese ist ebenfalls stark im östlichen Europa präsent.

Geschäftszahlen und Geschäftsmodell

Ein Blick in die Geschäftszahlen zeigt den Schwerpunkt des Geschäftsmodells: Dementsprechend stammt etwa ein Drittel der Erlöse aus dem Lebensversicherungsgeschäft. Währenddessen trägt das Segment Krankenversicherung weniger als 10 % zum Gesamtumsatz bei. Den Schwerpunkt bildet jedoch die Sachversicherungssparte, die u. a. Kfz-, Gebäude- und Unfallversicherungen anbietet. Wie stark das Institut außerhalb der Heimatregion aktiv ist, zeigt zudem die geografische Verteilung. Denn rund ein Drittel der Umsätze stammen aus Österreich. Währenddessen stammt der Rest hauptsächlich aus dem zentral- und osteuropäischen Geschäft (u. a. Tschechien und Polen).

Vorteilhafte Wettbewerbsposition

Insgesamt verfügt die Vienna Insurance Group AG auch dank der Zusammenarbeit mit der Erste Group Bank AG über eine vorteilhafte Wettbewerbsposition. Da die Partnerschaft im Jahr 2018 bis zum Jahr 2033 verlängert wurde, dürfte diese starke Marktstellung zumindest auch in der kommenden Dekade verteidigt werden. Aus wirtschaftlicher Sicht stagniert die Umsatzentwicklung allerdings seit vielen Jahren, während bislang immer ein Nettogewinn erzielt werden konnte – Ausnahme war hier das Geschäftsjahr 2015, das nur knapp in die roten Zahlen rutschte. Diese Tatsache lässt sich anhand der schwachen – und relativ volatilen – Aktienkursentwicklung klar ablesen.

Vienna Insurance

Strategieprogramm „VIG 25“ mit klaren Zielen für das Jahr 2025

Zwar gelten viele osteuropäische Märkte als potenziell attraktiv, da dort viele Verbraucher als unterversichert gelten. Dennoch konnte das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren hiervon nicht profitieren. Dementsprechend ist die Gesellschaft trotz ihrer Marktstellung als vergleichsweise wachstumsschwach einzustufen. Um künftig wieder agiler zu werden, wurde seitens des Managements das Strategieprogramm „VIG 25“ mit klaren Zielen für das Jahr 2025 aufgelegt. Im Fokus stehen dabei drei Kernziele: die Steigerung der Effizienz u. a. durch Vereinfachung und Automatisierung von Prozessen, die Verbesserung des Geschäftsmodells durch neue Ansätze der Kundenansprache und neue Produkte und Dienstleistungen sowie zuletzt die Erhöhung der Wertschöpfung durch den Ausbau des Geschäftsmodells über das Versicherungsgeschäft hinaus. Inwieweit das Unternehmen damit attraktiver für den Kapitalmarkt wird, bleibt allerdings abzuwarten.

VIG Aktie Kennzahlen

Umsatz, EBIT und Nettogewinn jeweils in Mrd. Euro (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2020

2021

2022

Umsatz

9,34

9,71

10,91

EBIT

   

Nettogewinn

0,23

0,38

0,47

Anzahl Aktien (in Mio.)

128

128

128

Gewinn Aktie

1,81

2,94

3,60

Im ersten Halbjahr 2023 steigerte der Versicherungskonzern seinen Umsatz von 4,73 Mrd. Euro auf 5,38 Mrd. Euro, während sich der Vorsteuergewinn dank der niedrigen Vergleichsbasis, die 2022 vom starken Zinsanstieg und Wertberichtigungen auf russische Staatsanleihen negativ beeinträchtigt wurde, deutlich auf 462,9 Mio anzog.  

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Zukünftige fundamentale Entwicklung der Vienna Insurance Aktie

Anlässlich der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2023 präzisierte das Management den Ausblick für das Gesamtjahr 2023. Dementsprechend soll der Vorsteuergewinn in der Spanne von 700 bis 750 Mio. Euro landen. Aufgrund der gestiegenen Ertragsvolatilität unter dem geänderten Rechnungslegungsregime werden die finanziellen Leistungskennzahlen sowie die Dividendenpolitik aktuell überprüft, so der Vorstand. Analysten rechnen für die Geschäftsjahre 2024 und 2025 somit mit Umsatzsteigerungen von etwa 4% bis 5%. Schätzungen für den Nettogewinn liegen derzeit hingegen nicht vor.

Allerdings sind wir trotz des Strategieprogramms „VIG 25“ skeptisch hinsichtlich der weiteren Firmenentwicklung eingestellt. Denn auch in Osteuropa treten zahlreiche neue Wettbewerber in den Markt ein. Sie werben dabei aufgrund von ausschließlich digitalen Vertriebsstrukturen mit extrem niedrigen Tarifen um neue Klienten. Daher ist keinesfalls sicher, dass das Unternehmen langfristig seine bis dato noch gute Wettbewerbsposition behaupten kann.

Fazit und Einschätzung

Das Geschäftsmodell der Vienna Insurance Group steht auf einem soliden Fundament. Allerdings vermissen Investoren ganz klar die Wachstumsfantasie. Daher macht der Aktienkurs seit Jahren nur wenig Freude. Ob und wann das hauseigene Strategieprogramm diesbezüglich Früchte tragen wird, steht noch in den Sternen. Auch wenn die Bewertungskennzahlen derzeit niedrig sind, stufen wir die Aktie daher vorerst nicht als Kaufkanditaten ein. 

Vienna Insurance in EUR
Abb. 1) Vienna Insurance in EUR, Quelle: TradingView

Optionen auf Vienna Insurance handeln

Beispiel mit echten Zahlen für eine Short Put Option auf die Vienna Insurance Aktie

Die Vienna Insurance Aktie steht bei Verfassen dieses Artikels bei 25 €. Beim Verkauf einer Put-Option (Short Put) mit dem Ausübungspreis bei 24 € und sechs Wochen Laufzeit bekommen wir 30 € Optionsprämie direkt ins Depot gebucht. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit unter 24 €, dann kaufen wir 100 Stück Vienna Insurance Aktien zum Preis von 24 € pro Stück. Die Optionsprämie dürfen wir behalten. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit über 24 €, dann müssen wir die Aktien nicht kaufen. Die Optionsprämie dürfen wir dennoch behalten. Egal wie es ausgeht: Durch die Optionsprämie konnten wir eine Rendite von 1,25 % erwirtschaften.

Vorhandene Börsen für den Handel auf Vienna Insurance Aktienoptionen: EUREX

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

Vienna Insurance Aktie
  • Tickersymbol: VIG
  • Land: Österreich
  • Währung: Euro
  • Index: ATX
  • Optionen verfügbar: Ja
Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen