Mercedes Aktie

Wir haben für dich die Mercedes Benz Aktie von Profis analysieren lassen. ezzy unterstützt dich durch Aktienanalysen von wichtigen Aktiengesellschaften aus den großen Aktienindizes beim Handeln und Investieren. Nutze also das Wissen unserer Profis, um dir bei deinen Handels- und Investitionsentscheidungen eine eigene Meinung zu bilden.

Inhaltsverzeichnis

Mercedes Benz Aktienkurs

Handelszeiten

Reguläre Handelssitzung: 09:00 – 17:30
Verfügbarkeitszeit insgesamt: 08:00 – 22:00

Kurzbeschreibung der Mercedes-Benz Group AG (ehem. Daimler AG)

Die Mercedes-Benz Group AG entwickelt, produziert und verkauft Premium- sowie Luxusautos und Transporter unter den Marken Mercedes-AMG, Mercedes-Benz, Mercedes-Maybach und Mercedes-EQ, einschließlich dazugehöriger Ersatzteile und Zubehör. Das Unternehmen bietet außerdem Finanzierung, Leasing, Autoabonnement und -vermietung, Flottenmanagement, Versicherungsmaklerei und Mobilitätsdienstleistungen sowie digitale Dienstleistungen für das Laden und Bezahlen an.

Früher hieß das Unternehmen „Daimler AG“, änderte seinen Namen im Februar 2022 allerdings in „Mercedes-Benz Group AG“. Die Mercedes-Benz Group AG wurde zudem bereits 1886 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Stuttgart, Deutschland.

Mercedes Benz Aktie Fundamentale Analyse

Wettbewerbsposition und Geschäftsentwicklung der Mercedes Benz AG

Das Unternehmen beschäftigt weltweit 169 000 Mitarbeiter und wird im DAX40 geführt. Die Mercedes Benz Aktie wird unter der ISIN DE0007100000 an der deutschen Börse gehandelt. Mit einem Umsatzanteil von rund 83 % repräsentiert das Automobilgeschäft dabei den Kernbereich der Geschäftsaktivitäten. Währenddessen kam die Sparte Financial Services im Geschäftsjahr 2022 auf 18 %. Geografisch betrachtet ist der Autobauer breit diversifiziert: Denn 22 % der Erlöse stammen aus Europa und 24 % aus den USA. Zudem werden 18 % in China und weitere 12 % in Asien generiert. Der deutsche Heimatmarkt kommt schließlich auf etwa 15 %.

Ein Blick auf die langfristige Geschäftsentwicklung zeigt ebenfalls einen positiven Trend. Dementsprechend weist die EBIT-Marge seit Jahren eine steigende Tendenz auf. Dies macht Mercedes Benz somit branchenweit zu einem der profitabelsten Autobauer. Dank der hohen Profitabilität konnte die Verschuldung in den letzten Jahren ebenso deutlich reduziert werden. Auch die hohe Dividende dürfte nachhaltig sein. Schließlich lag die Payout Ratio zuletzt bei niedrigen 37 %. Alles in allem macht sich der Fokus auf hochpreisige Automodelle demnach bezahlt.

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Mercedes Aktie Kennzahlen

Umsatz, EBIT und Nettogewinn jeweils in Mrd. EUR; (Quelle marketscreener.com)

Jahr

2020

2021

2022

Umsatz

154,31

167,97

150,02

EBIT

6,60

29,07

20,46

Nettogewinn

3,60

23,01

14,50

Anzahl Aktien (in Mrd.)

1,07

1,07

1,07

Gewinn Aktie

3,39

21,5

13,6

Mercedes

Zukünftige fundamentale Entwicklung der Mercedes Benz Aktie

In den ersten neun Monaten des Jahres 2023 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von etwa 113 Mrd. Euro sowie einen Nettogewinn von etwa 11,4 Mrd. Euro. Das bedeutet ein Umsatzwachstum von etwa 4 % und ein Nettogewinnwachstum von etwa 5 % im Jahresvergleich. Insbesondere der Verkauf von Spitzenmodellen des Unternehmens wie der G-Klasse oder seiner Maybach-Modelle trägt dazu bei, eine Nettogewinnmarge von etwa 10 % für die Gruppe zu erzielen. Die Umsätze und Stückzahlen sind im dritten Quartal sowohl im Jahres- als auch im Quartalsvergleich allerdings leicht zurückgegangen. Das Unternehmen bekräftigte angesichts dessen seine Prognose eines Gruppenumsatzes „auf Vorjahresniveau“ für das Gesamtjahr 2023. In den Monaten bis September 2023 führte Mercedes Benz außerdem Aktienrückkäufe im Wert von etwa 1,3 Mrd. Euro durch. Insgesamt sollen bis Frühjahr 2025 somit Aktien im Wert von 4 Mrd. Euro zurückgekauft werden.

Analysten sehen für die nächsten beiden Geschäftsjahre eine Stagnation bei Umsatz und Gewinn voraus. Die Aktie weist aufgrund des niedrigen KGVs allerdings einen mehr als soliden Bewertungspuffer auf, der auch Enttäuschungen verkraften kann.

Analystenschätzungen in EUR im Konsens (Quelle: marketscreener.com)

Jahr

2023

2024

2025

Umsatz Mrd. (e)

152,42

155,15

159,71

Nettogewinn Mio. (e)

13,35

12,47

13,34

Umsatzrendite (e)

12,9 %

11,6 %

11,8 %

KGV (e)

4,47

4,37

4,51

Dividende Aktie (e)

5,15

4,90

5,10

Dividendenrendite (e)

9,10 %

8,66 %

9,00 %

Günstige Bewertung wegen potenzieller Risiken

Angesichts des steigenden Drucks, den Fokus auf Elektrofahrzeuge zu verlagern, besteht die Gefahr, dass Unternehmen wie Mercedes Benz möglicherweise nicht in der Lage sind, diese Umstellung erfolgreich zu bewerkstelligen und Marktanteile an auf E-Autos fokussierte Hersteller wie Tesla verlieren. Obwohl das Unternehmen in der Vergangenheit durch Preismacht weitgehend in der Lage war, die durch die Pandemie verursachten Lieferkettenprobleme auszugleichen, könnten geopolitische Spannungen und Lieferkettenstörungen für wichtige Komponenten wie Halbleiter oder Ressourcen wie Lithium und Stahl die Fähigkeit des Unternehmens beeinträchtigen, Autos in Zukunft wirtschaftlich herzustellen.

BMW in EUR
Abb. 1) Mercedes in EUR, Quelle: TradingView

Fazit und Einschätzung

Die Konzentration des Unternehmens auf das Luxussegment – der Umsatzanteil des Top-End-Segments soll bei Mercedes bis 2026 um 60 % steigen – trägt zu seiner Preissetzungsmacht und dem Potenzial für solide Margen bei. Obwohl es einige Risikofaktoren gibt, erscheint die Mercedes Aktie für langfristige Anleger gerade nach der jüngsten Korrektur unterbewertet. Daraus ergeben sich langfristig attraktive Renditechancen, und zwar nicht nur durch die hohe Dividendenrendite von 9 %.

Optionen auf Mercedes Benz handeln

Beispiel mit echten Zahlen für eine Short Put Option auf die Mercedes Aktie

Die Mercedes Benz Aktie steht bei Verfassen dieses Artikels bei 56,50 €. Beim Verkauf einer Put-Option (Short Put) mit dem Ausübungspreis bei 53 € und vier Wochen Laufzeit bekommen wir daher 51 € Optionsprämie direkt ins Depot gebucht. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit unter 53 €, dann kaufen wir 100 Stück Mercedes Benz Aktien zum Preis von 53 € pro Stück. Die Optionsprämie dürfen wir dabei behalten. Liegt der Aktienkurs am Ende der Laufzeit über 53 €, dann müssen wir die Aktien nicht kaufen. Die Optionsprämie dürfen wir dennoch behalten. Egal wie es ausgeht: Durch die Optionsprämie konnten wir eine Rendite von 0,96 % erwirtschaften.

Vorhandene Börsen für den Handel auf Mercedes Benz (ehem. Daimler) Aktienoptionen: EUREX

Möchtest du auch in Abschwung-Phasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

Mercedes Benz Aktie
  • Tickersymbol: MBG
  • Land: Deutschland
  • Währung: Euro
  • Index: DAX
  • Optionen verfügbar: Ja
Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen