DAX Optionen im Überblick

Der DAX ist eine der bekanntesten Börsenindizes weltweit und gilt als Barometer für die Entwicklung des deutschen Aktienmarktes. Immer mehr Investoren interessieren sich für den Handel mit DAX Optionen, um von den Kursbewegungen des Index zu profitieren. Doch was genau ist das und wie funktionieren sie? In diesem Blogbeitrag geben wir einen Überblick.

Inhaltsverzeichnis

Was ist der DAX?

Der DAX (Deutscher Aktienindex) hat eine immense Bedeutung als führender deutscher Aktienindex. Er repräsentiert die Entwicklung der 40 größten und liquidesten Unternehmen in Deutschland, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sind. Der DAX dient als maßgeblicher Indikator für die Stimmung und Performance des deutschen Aktienmarktes.

DAX Index-Chart

Die Entwicklung des DAX beeinflusst nicht nur den deutschen Aktienmarkt, sondern kann auch Auswirkungen auf die weltweiten Finanzmärkte haben. Veränderungen im DAX können als Indikator für die allgemeine Marktentwicklung dienen und Auswirkungen auf andere Indizes, Währungen und Anlageklassen haben.

Was sind DAX Optionen?

DAX Optionen (ODAX) sind derivative Finanzinstrumente, die es Anlegern ermöglichen, von den Bewegungen des Aktienindex DAX zu profitieren, ohne die zugrundeliegenden Aktien tatsächlich kaufen zu müssen. Der Handel mit diesen Finanzprodukten bietet Anlegern die Möglichkeit, sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen des DAX zu profitieren und ermöglicht eine gezielte Absicherung gegen Marktrisiken.

Risikomanagement & Handelsstrategien im Überblick

Risikomanagement mit Optionen

Das Risikomanagement spielt bspw. beim Handel mit DAX-Futures eine entscheidende Rolle, da potenzielle Verluste über den Einsatz hinausgehen könnten. Eine bewährte Methode zur Risikobegrenzung ist die Verwendung von Stop-Loss-Orders, um Verluste zu begrenzen, wenn der Kurs des DAX gegen die erwartete Richtung läuft. Um ein angemessenes Risikomanagement zu betreiben, bieten sich aber eben auch DAX Optionen an. Denn über den Kauf oder Verkauf von DAX Optionen kann das Risiko sehr genau zugunsten des Investors oder Traders abgestimmt werden. 

Der Kontraktwert des ODAX beträgt 5 € pro Punkt des zugrundeliegenden DAX Aktienindex. ODAX Optionen sind in europäischem Stil. Das bedeutet, dass sie nur am Verfallstag ausgeübt werden können. Zusätzlich ist in den Kontraktspezifikationen festgelegt, dass nach der Ausübung ein Barausgleich erfolgt.

Strategien für den Handel mit DAX Optionen

Es gibt eine Vielzahl an Handelsstrategien, die speziell auf den DAX zugeschnitten sind. Wie auch mit jedem anderen Basiswert kann eine bullische Strategie der Kauf einer Call-Option (Long Call) sein. Diese Strategie würde man verwenden, wenn man davon ausgeht, dass der DAX in naher Zukunft steigen wird. Um sich hingegen vor fallenden Kursen zu schützen, oder wenn man sogar auf einen fallenden DAX spekulieren möchte, dann bietet sich der Kauf einer Put-Option (Long Put) an. Spread-Optionen ermöglichen es wiederum, sowohl von einer steigenden als auch von einer fallenden Volatilität zu profitieren. Eine beliebte Strategie zur Absicherung ist der Kauf von Put-Optionen, um das Portfolio gegen einen Rückgang des DAX abzusichern.

Der Handel mit DAX Optionen eröffnet somit eine Vielzahl an strategischen Möglichkeiten, die es Anlegern ermöglichen, auf verschiedene Marktszenarien zu reagieren und ihre Renditen zu maximieren.

DAX Optionen

Ein kurzer Vergleich: DAX Optionen vs. S&P 500 Optionen

Auch ein Vergleich zwischen DAX Optionen und Optionen auf einen anderen Index, wie z. B. den S&P 500, kann durchaus aufschlussreich sein. Zunächst einmal unterscheiden sich die beiden Indizes in ihrer Zusammensetzung und ihrem Verhalten. Optionen auf den DAX bieten eine direkte Möglichkeit, von den Entwicklungen in Deutschland zu profitieren. Optionen auf den S&P 500 hingegen öffnen Türen zu einem breiteren Spektrum von Märkten und Sektoren. Denn der S&P 500 umfasst die 500 größten US-Unternehmen umfasst und ermöglicht somit einen umfassenderen Blick auf die US-Wirtschaft.

Ein weiterer wichtiger Unterschied liegt in der Volatilität und Liquidität der beiden Indizes. Der DAX tendiert dazu, weniger volatil zu sein als der S&P 500, was sich auf die Optionsprämien auswirken kann. Optionen auf den DAX könnten daher für Anleger attraktiv sein, die nach einer stabileren Handelsumgebung suchen. Auf der anderen Seite bieten Optionen auf den S&P 500 möglicherweise mehr Möglichkeiten für Trader, die von größeren Kursschwankungen profitieren möchten, da dieser Index historisch gesehen volatiler ist. In Bezug auf Liquidität sind Optionen auf den DAX tendenziell weniger liquide als solche auf den S&P 500. Dies kann zu breiteren Geld-Brief-Spannen und möglicherweise höheren Handelskosten führen. Trader sollten dies bei ihrer Entscheidung berücksichtigen und die Handelsbedingungen genau prüfen.

Tipps für den erfolgreichen Handel mit DAX Optionen

Die verschiedenen DAX Optionen und ihre Kürzel

Mehr zu den unterschiedlichen Produkten erfährst du auf der Seite der EUREX

Möchtest du auch in Abschwungphasen Geld verdienen?
Wie schön wäre es, wenn man als Anleger auch regelmäßige Einnahmen auf das eigene Kapital generieren könnte, und zwar unabhängig vom Auf und Ab an den Märkten? Die gute Nachricht: Wir alle können eine "Ein-Mann-Versicherung" starten. Wir zeigen dir, wie das Ganze funktioniert und warum der Verkauf von Put-Optionen eine hervorragende Einkommensstrategie darstellt.

Teile diesen Beitrag bitte, wenn er dir gefallen hat: 

Von uns für dich: Die Strategie, die uns stabile Einkünfte an der Börse sichert

Inhaltsverzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen